Vorankündigung: 11.07.2020 Honest John Missile Cup 2020

Erklärung des Wappens der RK Unlingen

Unlingen wurde im Jahre 1163 erstmals urkundlich erwähnt. Zu dieser Zeit gehörte Unlingen in den Einflußbereich Österreichs. Rechts dargestellt durch das Wappen Vorarlberg (damals VorderÖsterreich).

Die Farben rot/weiss bilden somit den Bezug unserer RK auf die 850 Jahre alte Geschichte der Gemeinde Unlingen, die damals vorderösterreichisch geprägt war. Die Farben schwarz und gelb stehen für die heutige Zeit, nämlich für Baden-Württemberg.

Die RK stützt sich damit auf die Tradition der Gemeinde Unlingen (rot-weiss) bis heute (schwarz und gelb)

Der österreichische Adler wurde im Gemeindewappen fortgeführt und symbolisiert die Gemeinde Unlingen.

In seinem rechten Fang hält der österreichische Adler die Sichel als Symbol für die bäuerliche Gemeinschaft in seiner linken den Hammer symbolisierend das Handwerk.

Im RK-Wappen hält der „Gemeindeadler“ im rechten Fang das Balkenkreuz der Bundeswehr, welches wir als RK und angeschlossene Organisation der Bundeswehr darstellen.

Der linke Fang steht auf einem roten Gebilde, welches den Bussen darstellt. Heißt: Unlingen dominiert den Bussen und hat die RK-Unlingen als „Streitmacht“ in seiner rechten.

Im Jahre 1525, waren die Bauernkriege in vollem Gange. Die Bauern erhoben sich gegen jegliche Art der Obrigkeit, um der damals vorherrschenden Ausbeutung des Bauerntums durch den Adel entgegen zu treten.

Diese Geschlossenheit der bäuerlichen Gemeinschaft wurde dargestellt durch den Bundschuh, den man in Rot auf weißem Hintergrund sieht. (Wappen der Bauern)

Die Parallele dazu ist die RK-Unlingen, die sich als verschworene Gemeinschaft, ähnlich dem Bauerntum im 16. Jahrhundert versteht.

Während der Bauernkriege wurden die Interessen der Bauern auch mit Gewalt vertreten. Das heißt der Bundschuh war eine wehrhafte Gemeinschaft, symbolisiert durch das Schwert.

Die RK-Unlingen versteht sich natürlich ebenfalls als wehrhaft, nicht aber in Vertretung Ihrer eigenen Interessen, sondern in Ihren möglichen Aufgaben innerhalb des Auftrags der Bundeswehr.